Südtiroler Bauernspeck ab 2016 von Pfitscher Image 1

Südtiroler Bauernspeck ab 2016 von Pfitscher

Gute Nachrichten für alle Liebhaber des typischen Speckgenusses: Ab diesem Jahr produziert Familie Pfitscher Bauernspeck der Extraklasse. Die Entscheidung für die Herstellung des Bauernspecks fiel im Herbst vergangenen Jahres, als Lukas Pfitscher den Bauernhof Lärchhäusl in Deutschnofen besuchte und sich für das Projekt begeisterte. Dabei wurde beschlossen im neuen Jahr mit der Herstellung zu starten und die ersten ausgewählten Stücke zu pökeln.

Was zeichnet den Südtiroler Bauernspeck aus?
Der Bauernspeck ist eine echte Delikatesse, denn er stammt von Schweinen die artgerecht in kleinen Gruppen auf Südtiroler Bauernhöfen gehalten werden. Für die Erzeugung des Bauernspecks werden traditionell neben dem Schlegel auch Schopf-, Schulter-, Karree- und Bauchteile verwendet. Die verschiedenen Stücke bieten unterschiedliche Geschmäcker, aber stets gleich bleibende hohe Qualität. Bauernspeck ist nur in begrenzten Mengen erhältlich und gilt wegen seines höheren Fettanteils nicht nur unter Kennern als exklusiver Genuss.

Zur großen Freude aller Speckliebhaber möchte Pfitscher im Laufe dieses Jahres ca. 300 Hälften verarbeiten und wird damit der zweitgrößte Produzent des Südtiroler Bauernspecks. Auf den Speckgenusses muss man sich jedoch noch etwas gedulden, denn die traditionelle Herstellung verlangt viel Zeit und Fingerspitzengefühl. Je nach Gewicht und Stärke der Teilstücke liegt die Reifezeit für Bauernspeck bei mindestens drei bis fünf Monaten; für den Schlegel sogar bei durchschnittlich acht Monaten.
Gutes braucht eben seine Zeit.


Und hier der Link zum Text auf der Seite des Speckkonsortiums:
www.speck.it

fc_field_image

Weitere Nachrichten

17. September 2018
28. März 2018
09. Januar 2018
26. September 2017
20. März 2017
03. November 2016
09. September 2016
19. Juni 2016
28. Mai 2016
25. Januar 2016